Eachtling, Tauernroggen und Almmarzipan: Der Geschmack des Salzburger Lungaus

Aufgenommen:
8. Aug. 2017, 08:00
Credit:
Ferienregion Salzburger Lungau/Feuer & Flamme/Andreas Wurm
 

Es gibt Regionen in den Alpen, die es geschafft haben, ihren ursprünglichen Charakter zu bewahren. Regionen, wo Familienrezepte und lokale Schmankerl alle Foodtrends überdauern, wo ehrliche heimische Produkte mit Herzblut erzeugt und vor Ort veredelt werden, wo man seit Generationen dem Rhythmus der Natur folgt. Im Süden des SalzburgerLandes findet man solch ein seltenes Juwel – die Ferienregion Salzburger Lungau verspricht mit dem Gütesiegel „Österreichische Genussregion“ einen Sommerurlaub, der sprichwörtlich auf der Zunge zergeht. Zusätzlich zu den alpinen Gipfeln können Urlauber hier im Salzburger Lungau kulinarische Höhepunkte erklimmen: In der ursprünglichen, als Unesco Bioshpärenpark ausgezeichneten Natur der Niederen Tauern und der Nockberge erntet man die Früchte der Natur direkt und unmittelbar, so wie früher.

Zur Presseaussendung

TP-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.TOURISMUSPRESSE.AT | NEF0005