Blühendes Österreich erhält 12 Hektar gefährdeter Kulturlandschaften im UNESCO-Weltkulturerbe Wachau mit Naturschutzverein Lanius

Die Trocken- und Halbtrockenrasen in der Wachau gehören zu den artenreichsten Biotopen Österreichs. 12 Hektar dieser stark gefährdeten, ehemaligen Weiden werden nun geschützt.

Aufgenommen:
4. Okt. 2017, 08:00
Credit:
Blühendes Österreich/OTS-Video/TV-Salon
 

Die Stiftung Blühendes Österreich ist seit diesem
Jahr der größte privatwirtschaftliche Förderer für die artenreiche Natur- und Kulturlandschaft im UNESCO- Weltkulturerbe Wachau. Der Verein Lanius hegt und pflegt diese Flächen und ist einer von über 100 landwirtschaftlichen Betrieben, die von Blühendes Österreich beim Schutz wertvoller ökologischer Flächen unterstützt werden.

Zur Presseaussendung

TP-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.TOURISMUSPRESSE.AT | BLO0002